Pfarrei-Sarmenstorf

Heilig Kreuz

News

Kircheneintritt?!

Ein Wiedereintritt in die Kirche ist bei manchen ein Thema. Vielleicht stimmt der Entscheid nicht mehr, der vor ein paar Jahren getroffen worden ist, das Leben verändert sich und damit auch Bedürfnisse. Vielleicht hat man einen Aspekt an der Institution Kirche gefunden, den man vertreten kann oder sogar unterstützen möchte?

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Homepage: http://www.kircheneintritt-ag.ch/


 

 

Fiire mit de Chliine

ab 3 Jahren mit Begleitperson

 

Die nächste Chinderfiir findet am 17. November um 16.30 Uhr statt. Dieses Mal ausnahmsweise im Pfarrhaus. Wir freuen uns auf Euch.

Caroline und Jolanda

Benötigen Sie Hilfe? -

 

 

Die Caritas Aargau hat verschiedene Hilfsangebote und Beratungsstellen. Mehr dazu finden Sie auf der Homepage www.caritas-aargau.ch oder auch in der Broschüre.

Die Pfarrei unterstützt die Caritas Aargau mit einem jährlichen Beitrag und direkt einzelne Projekte mit einer Kollekte.

 

 

Allerheiligen, Allerseelen
 
 
 
Am Mittwoch, 1. November um 09.30 Uhr feiern wir das Hochfest Allerheiligen im Festgottesdienst. Um 13.30 Uhr sind alle eingeladen, um gemeinsam unseren lieben Verstorbenen zu gedenken. In unseren Herzen leben sie weiter und wir beten , dass sie ihren Frieden bei Gott finden.

Unsere Verstorbenen seit dem 1. November 2016:

Egli-Schmidt Esther

Döbeli-Baur Anna

Meier-Stutz Hildegard

Köchli Agnes

Baur-Köchli Anna Maria

Koch-Brunner Hugo

Müller-Meyer Josy

Gauch Maria

Widmer-Egli Anna

Ruepp-Fuchs Hans

Lipp-Lollato Gina

Döbeli-Wissmann Karl

Huwiler Martin

Süess-Portman Maria

Möge der Herr ihnen den ewigen Frieden geben und den Angehörigen Trost und Hoffnung auf ein Wiedersehen.

Wallfahrt Flüeli-Ranft

 

 

 

Am vergangenen Dienstag fuhren die Pfarreien Bettwil und Sarmenstorf gemeinsam weg. Die diesjährige Pfarreiwallfahrt unter der Leitung des neuen Pfarradministrators Marco Vonarburg führte anlässlich des 600-Jahr-Jubiläums von Bruder Klaus an dessen Wirkstätte, nach Flüeli-Ranft. Mehr als 60 Personen reisten nach dem Mittag ab und besuchten als erstes das Geburts- und Wohnhaus des heiligen Mannes aus dem Kanton Obwalden, der später Landespatron wurde. Kundig wurde über das Leben und Wohnen im 15. Jahrhundert berichtet. Später ging es den steilen Weg in die Ranftschlucht hinunter, wo ein gemeinsamer Gottesdienst gefeiert wurde. Anhand eines Buchstabenrätsels ging Pfr. Marco Vonarburg auf das Leben, Wirken und die damalige und heutige Bedeutung von Bruder Klaus ein. Bruder Klaus wurde als geerdeter und doch sehr spiritueller Mann und Christ den Feiernden näher gebracht. Mit einem Reliquiensegen und dem Schlussspiel der Geigerin Rosmarie schloss der Gottesdienst und mit unterschiedlichem Tempo stieg man wieder nach Flüeli hoch. Je später der Tag, umso mehr hellte es gar auf und so fuhren die beiden Busse nach Sachseln. Hier besichtigte die Pilgerschar noch Kirche, Grabalter und Gewand des Heiligen und ging anschliessend ins nahe gelegene Café, wo ein feines Abendessen auf die zufriedenen Pilgerinnen und Pilger wartete. Bei der Rückfahrt outete sich der Chauffeur noch als begnadeter Witzeerzähler und so gingen wohl alle zufrieden, gestärkt und mit einem Lächeln auf den Lippen nach Hause.