Pfarrei-Sarmenstorf

Heilig Kreuz

Wallfahrt Flüeli-Ranft

 

 

 

Am vergangenen Dienstag fuhren die Pfarreien Bettwil und Sarmenstorf gemeinsam weg. Die diesjährige Pfarreiwallfahrt unter der Leitung des neuen Pfarradministrators Marco Vonarburg führte anlässlich des 600-Jahr-Jubiläums von Bruder Klaus an dessen Wirkstätte, nach Flüeli-Ranft. Mehr als 60 Personen reisten nach dem Mittag ab und besuchten als erstes das Geburts- und Wohnhaus des heiligen Mannes aus dem Kanton Obwalden, der später Landespatron wurde. Kundig wurde über das Leben und Wohnen im 15. Jahrhundert berichtet. Später ging es den steilen Weg in die Ranftschlucht hinunter, wo ein gemeinsamer Gottesdienst gefeiert wurde. Anhand eines Buchstabenrätsels ging Pfr. Marco Vonarburg auf das Leben, Wirken und die damalige und heutige Bedeutung von Bruder Klaus ein. Bruder Klaus wurde als geerdeter und doch sehr spiritueller Mann und Christ den Feiernden näher gebracht. Mit einem Reliquiensegen und dem Schlussspiel der Geigerin Rosmarie schloss der Gottesdienst und mit unterschiedlichem Tempo stieg man wieder nach Flüeli hoch. Je später der Tag, umso mehr hellte es gar auf und so fuhren die beiden Busse nach Sachseln. Hier besichtigte die Pilgerschar noch Kirche, Grabalter und Gewand des Heiligen und ging anschliessend ins nahe gelegene Café, wo ein feines Abendessen auf die zufriedenen Pilgerinnen und Pilger wartete. Bei der Rückfahrt outete sich der Chauffeur noch als begnadeter Witzeerzähler und so gingen wohl alle zufrieden, gestärkt und mit einem Lächeln auf den Lippen nach Hause.