Die Jugendlichen nehmen am ersten Firmunterricht im Neuen Jahr 2022 wieder motiviert teil und sind
fastvollzählig anwesend.
Nach einer kurzen Begrüssung und einer passenden Kurzgeschichte zum Neuen Jahr übergibt Karin Meier
das Wort dem geladenen Gast, der Pfarreiseelsorgerin und leitenden Katechetin Claudia Pedolin.
Frau Pedolin erzählt anhand von Beispielen aus ihrer langjährigen Tätigkeit,
wie Menschen aus dem Glauben immer wieder Kraft schöpfen können.
Sei es im Gebet, in der Musik, in der Freizeit, in der Stille der Natur oder auch nur für kurze Momente im Alltag.
Gott ist Liebe und schenkt Zuversicht und ist immer und überall bei den Menschen. Anhand von sogenannten Gefühlskarten finden Fragen und Antworten «in Stille» statt. Mit dem Lied «Halte zu mir Gott» kommen die Teilnehmenden zurück aus der Stille.

Anschliessend erhalten die Firmanden die«Notfallnummer» von Gott:
50 15 –«rufe mich am Tage der Not; dann rette ich dich …» (Psalm 50.15).
Jeder Firmling verfasst dazu ein kurzes Gebet am Lapbook.
Mit dem Kurzfilm «Am seidenen Faden» erkennen die Teilnehmenden,
wie wichtig es ist, stets auf das Wort Gottes zu hören und ihm in allen Situationen Vertrauen zu schenken.